Krefeld-Pinguine wieder in finanziellen Schwierigkeiten?

Die Krefeld-Pinguine befinden sich wieder einmal in finanziellen Schwierigkeiten und es werden bereits zahlreiche Spendenaktionen initiiert.

Leider hat sich das Ganze bereits negativ auf die bisherigen Saisonleistungen niedergeschlagen und ein Spiel nach dem anderen wird im Moment verloren.  Kein Wunder, denn für die ganze Mannschaft sind diese negativen Belastungen im Umfeld durchaus spürbar, und Spieler, die anfangen, sich Gedanken zu machen, ob und wann sie ihr nächsten Gehalt bekommen, sind wohl nicht so ohne weiteres mehr in der Lage, ihre besten Leistungen abzurufen und selbstbewußt aufzutreten. Denn die Motivation bleibt natürlich auch immer mehr auf der Strecke.

Bleibt nur zu hoffen, dass aus dem Bereich vor allem der Krefelder Wirtschaft noch rechtzeitig Spornsoren gefunden werden, die erkennen, wie wichtig der KEV als Aushängeschild für die Stadt Krefeld und die gesamte Region Niederrhein ist, und bereit sind, mitzuhelfen, die große Krefelder Eishockeytradition zu erhalten. Der Dank der großen Krefelder Eishockeygemeinde ist ihnen dann garantiert gewiss und eine besondere Art von Werbung, denn KEV-Fans werden solche Retter schon unterbewußt immer in ihre Kaufentscheidungen mit einbeziehen.